#YUC2 Tag1

Sitze gerade mit meinem MacBook aufm Schoss in der c-base und lausche dem Vortrag von Edward Black. Der erste Tag war super toll und genauso super stressig. Livestream für TheRadioCC. Nie wieder. Jedenfalls nicht alleine! Die Technik will NIE so wie man will gerade wenn man das alles das erste Mal macht. Aber gut, bin ja selber Schuld, hätte es ja vorher testen sollen.

Trotzdem habe ich (auch durch die Interviews) einige neue Leute kennen gelernt wie den coolen VoodooPanz, die Kathrin und die Christin (richtig?!) aka DieZweiWossis. Den Voodoo hab ich erst garnicht erkannt, erst durch seine Stimme viel mir ein wer er ist.
Am Tag zuvor, Donnerstagabend, habe ich dann auch mal Gerrit kennen gelernt und gemerkt das er genauso … “besonders” ist wie ich. Der hat mir auch gestern begeistert beim Moderieren geholfen und das Feedback war gut.

Irgendwann abends gab es dann auch gegrilltes Fleisch und selbstgemachten Nudelsalat von einem der c-base Member. Während ich es dann geschafft hatte meinen Mac oben auf der HE2 mit meinem MacBook fernzusteuern, stellte ich fest das irgendwas meine Präsentation zum Twittervortrag zerschossen hatte. So musste ich mich heute früh noch mal ran setzen und war so schon um 8 Uhr wach. Ausschlafen ist anders ;)