Nur so ein doofes Telefon …

… das könnte man sagen, wenn man bedenkt was auf der WWDC alles erwartet wurde. Neben dem neuen iPhone wartet man auf Infos zu einer kostenlosen MobileMe Variante, Safari 5, Infos zu Mac OS X 10.7, ein sogenanntes Magic Trackpad und auch der Mac Pro hätte mal wieder ein Update nötig. Vorzeichen gab es bei MobileMe ausreichend, auch zu 10.7.

Doch nach dem nur einige Verkaufszahlen des iPads, Apps & Co. präsentiert wurden, kam eine 1 1/2 stündige Vorstellung des neuen iPhones. Dann war die WWDC schon vorbei und ich dachte so: “Verarschn? Dit wart jetz schon oda wie? Ik will mehr!” Für mich war die WWDC, abgesehen natürlich vom iPhone 4, etwas zu nüchtern. Aber nun zu den Highlights.

Dank dem iPhone “Loser” bzw Gizmodo (die übrigens ausgeladen waren von Apple!) war das Design keine soooo große Überraschung, da aber bisher nicht mehr bekannt war waren die technischen Details die größere Überraschung. Retina Display, HD Videoaufnahme, 960 x 640 Pixel bei 326 ppi und Gyrosensor, zweite Kamera und einiges mehr. Mir persönlich gefällt das neue Design sehr gut, jedoch nur in Schwarz. Das weiße erinnert mich irgendwie an die ganzen Android Teile. Wie heißt es so schön: “Black is beauty.”

Womit wohl niemand gerechnet hatte war die iMovie App für das iPhone (und iPad?). Klingt im ersten Moment toll allerdings stell ich mir das kompliziert vor auf dem “kleinen” Display. Naja wems gefällt…

Mit der Videotelefonie … sorry “FaceTime” hat Apple die Videotelefonie (von iPhone 4 zu iPhone 4, nur über WLAN) eingeführt und das Rad ein wenig neu erfunden. Typisch Apple sind Einschränkungen wie die Tatsache das Face Time nur von iPhone zu iPhone funktioniert, momentan nur über WLAN (allen MiFi Besitzern ist das egal, ich weiß) und die fehlende Skypeunterstützung.

Ganz zum Schluss kommen wir zu den FAILS der WWDC: #1 Das neue iPhone 4 ging nicht ins Internet, während auf dem “alten” 3GS die Seite der NY Times fertig geladen war rödelte das 4’er  noch rum. Anschließender Fail #2: Steve bat alle ihre Laptops zuschließen um das WLAN zu entlassten. Sorry aber mehr als sehr schwach das Apple es auf seiner eigenen Vorstellung es nicht hinbekommt die Gäste im WLAN auszusperren.

Achja, der neue Safari 5 wurde noch am selben Tag (bzw bei uns war es nachts) released. Neue Features wie ein Reader der nur den Content darstellt, Comeback des Ladenbalken in der Adresszeile und einiges mehr brachte die 5er Version mit sich. Hier ein Screencast vom lieben Rosenkrieger dazu.