Mein Review zum iPad (1)

Wer es vielleicht mit bekommen hat, habe ich vor einiger Zeit mein iPad gegen einen Laptop (Lenovo Thinkpad T61) eingetauscht. Grund war weil ich mit dem Laptop z.B. auch unterwegs mal meine Lieblingsspiele zocken kann.

Das iPad selbst ist ein super Gerät und das was es machen soll und kann, macht es hervorragend. Zum Surfen, Fotos angucken, Musik hören, Videos angucken, E-Mails schreiben/lesen ist es echt super. Eben das was die meisten eigentlich nur mit ihrem “tollen” PC machen. Jedes Mal wenn ich lese das es kein USB hat oder kein Flash kann, könnt ich davon laufen. Ich brauche kein USB (abgesehen davon dass es das CCK gibt) wozu auch? Und was wollen die Leute mit dem USB Anschluss dann machen? Einen Stick ranstecken? Wozu gibt es Dropbox oder Goodreader? Flash? “Unnötig, Digga”. Ja ich weiß ihr könnt dann euren ganzen bekloppten Browsergames nicht spielen. Für Farmville gibt es ja jetzt eine App, denn es soll ja tatsächlich Leute gegeben haben die sich kein iPad gekauft haben weil sie darauf nicht Farmville spielen können. Was wollen denn alle mit Flash? Videos? Gibts für YouTube eine App und für z.B. DailyMotion auch. Dann wäre noch HTML 5 hust Ich besuche kaum/keine Seiten wo Flash von Nöten ist um den Inhalt ansehen zu können. Soviel dazu. Das iPad fasst sich einfach super an, es ist leicht und es macht einfach super Spaß zu konsumieren; im Internet surfen, Tweets lesen, Feeds durchblättern mit Apps wie Reeder oder Flipboard.

Ganz ehrlich ich vermisse es schon ein wenig. Derzeit überlege ich aber mir ein MBA 11′ zu zulegen. Mal schauen was daraus wird.