Jailbreak - kurzer Erfahrungs/Meinungsbericht

Nachdem meine Ungeduld siegte und ich den Tethered Jailbreak für iOS5 installiert habe, bereue ich es bis jetzt nicht und freue mich über einige kleinere und größere Vorteile.
Bei iOS4 hatte ich es schon gewagt und nun auch wieder mit iOS5, Gründe dafür gibt es für mich verschiedene, dazu gehören so kleine “Tweaks” die man teilweise vermisst und/oder nützlich sind. Bei einigen hoffe ich das Apple diese bald in ihr OS aufnimmt. Da ich auch Wert auf Optik lege sind Themes, Icons und diverse Lockscreens auch eine nette Sache. Möglichkeiten sein iPhone “auf zu bohren” gibt es unzählige, was das OS und das Gerät angeht beschränkt es sich natürlich derzeit noch, aber das wird mit der Zeit schon noch. Nachteile sind die, dass das iPhone langsamer werden kann oder das Springboard abstürzt oder das ganze Phone streikt und mit dem Tethered Jailbreak steht man dann ziemlich doof da wenn man gerade unterwegs ist. Ist mir übrigens bisher einmal passiert, glücklicherweise liegt die c-base auf meinem Arbeitsweg und ich hatte mein MBA dabei ;) Ansonsten muss man nur darauf achten das es nicht ausgeht, ansonsten muss neugestartet werden.

Mehr dazu, zu den Sachen die ich nutze gibt es in einem späteren Artikel ;)