iPhone 5

Etwa 4 Tage ist das schöne Teil jetzt bei mir und es wird Zeit für einen Blogartikel, kein Review so wie die anderen diversen (Tech)Blogs sondern so wie es mir von der Hand geht.

Nachdem ich Ende September erneut mein iPhone bei o2 bestellt habe, tat sich dann tatsächlich auch was und etwa eine Woche nach Bearbeitung meiner Bestellung wurde es auch losgeschickt. Vorher stand aber die Entscheidung an: Weiß? Schwarz? 16 oder doch 32GB? Entschieden habe ich mich dann für das weiße Teil mit 32 GB. Die Farbe wegen dem “Scuffgate” und weil eh jeder schwarz hat. 32GB weil ich mit 16 eigentlich immer kurz vor voll war und wenn man dann mal doch filmt ist es nervig dass man zwischendurch erstmal die ganze Musik löschen muss, hinzu kommt auch dass die Universal Apps mehr Speicher wegen dem Retina iPad benötigen und das neue iPhone nur noch in FullHD filmt. Wie ich dann später sah war meine Auswahl gut getroffen denn die 16GB Modelle waren mit weitaus späterer Lieferzeit angegeben.

Am 12.10 bzw. 15.10 wurde es dann der Post übergeben und losgeschickt. Einen Tag sinnlos im Lager herum liegend und nochmal einen Tag später in der Filiale liegend konnte ich es dann endlich mein Eigen nennen. Ich hatte erst gezögert mir für 15 Euro eine Nano SIM zu holen, habe es dann doch getan, aus Angst davor die alte kaputt zu schneiden und nochmal warten zu müsssen. War also bestens vorbereitet. Nach vermeintlicher Aktivierung über die Website von o2 hab ich mich dann übers iPhone 5 hergemacht. Da ich ja schon ein paar Mal davor eines in der Hand, hatte wusste ich wie viel leichter und dünner es war. Überrascht war ich dann über den Stecker des neuen Lightning Kabels. Total knuffig, hoffe das hält nun länger als der Vorgänger.

Einschalten und loslegen ging trotz nicht aktivierter Nano SIM Karte (man ist das Ding winzig) zum Glück und so hab ich erstmal nur ein bisschen rumgespielt und als erstes Tweetbot installiert und mich dann später an das installieren der restlichen Apps gemacht. Beeindruckt hat mich dann immer mehr der Bildschirm der deutlich farbintensiver erscheint. Stundenlang und bis heute bin ich ebenfalls total happy ein Telefon zu haben bei dem auch was passiert wenn man den Homebutton richtig drückt, war mein iPhone 4 ja zwei Jahre alt und ordentlich geplagt. Außerdem bin ich der Meinung dass die Wölbung des Buttons noch anders war, also nicht so schön sanft wie jetzt. Die wichtigsten Apps waren ja zum Glück schon ans längere Display angepasst, das ist der Vorteil wenn man sein iPhone 5 erst später bekommt ;) Was auch schön ist nach 2 Jahren ein neues iPhone zu haben ist der Speedbump. App starten und wechseln geht schneller, die Seiten im Safari müssen weniger oft neu laden und die Kamera ist auch mehr als merklich schneller geworden. Siri hab ich bis jetzt noch nicht sooft benutzt aber das kommt vielleicht auch noch.

Die Nano SIM war dann einen Anruf bei der Hotline und ein Besuch beim o2 Shop später auch aktiviert.

Fazit nach vier Tagen? Super Teil, ich bin happy. Nicht nur weil ich ein neues Gerät habe sondern auch generell. Das weiß unterstreicht dieses “neu” Gefühl nachhaltig. Zwischendurch ein paar Mal das 4er in der Hand gehabt und stellte dann fest wie schnell ich mich u.a. an das größere Display gewöhnt habe. Plötzlich fühlt es sich so klobig und klein an. Die Farben vom neuen Display sind super. Die Kamera macht super Fotos, ist mir nun schon bei einigen Schnappschüssen aufgefallen, der Panoramamodus funktioniert gut (sollte man nach einem Jahr auch erwarten!) und die Frontkamera ist nun auch benutzbar geworden. Auf Grund der Größe muss man es jetzt etwas anders halten was die Ein-Hand-Bedienung angeht aber das klappt gut. Glücklich darüber das meine wichtigsten Apps schon angepasst sind warte ich jetzt das der Rest der Entwickler nachzieht. Allen voran Spotify und einige andere. Ein Dock wäre noch schon, es gibt da zwar schon eines aber das gefällt mir nicht und die DIY Lösung mag ich auch nicht. Ein Sleeve lege ich mir vielleicht auch noch zu, mal schauen. Finde es eigentlich schöner das nackte Gerät in der Hand zuhalten.

NC Settings und Zephyr fehlt ein wenig, aber ansonsten kommt auf das neue iPhone so schnell kein Jailbreak. Ich hoffe Apple wird ein bisschen das größere Display nutzen, der Appswitcher könnte um einiges besser sein, diverse Mockups gab es ja dieser Tage auf TheVerge und auch beim Notification Center wäre jetzt mehr Platz. Außerdem hoffe ich dass es nicht allzu lange dauert bis alle Entwickler ihre Apps anpassen, gleichzeitig wird man dann aber sehen an welchen Apps noch was gemacht sind und welche tot sind.

So. Fertig. Achja: Die neuen Earpods passen zwar irgendwie nicht so schön wie gewollt aber sitzen deutlich besser und klingen auch besser als die alten, somit tatsächlich eine Art Alternative falls meine InEars (mal wieder) futsch gehen.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.