Die bessere Seite der Macht...

Vor einem Jahr (und einem Monat) hab ich mich entschieden auf Mac umzusteigen, damals habe ich mir den Mac mini late 2009 bestellt und bis heute glücklich mit dem Ding. Bereut habe ich den Wechsel gar nicht, im Gegenteil, zurück zu Windows: nur wenns nicht anders geht.

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zu erzählen warum mir Mac (OS) besser gefällt. Nicht nur das Betriebssystem und die Anwendungen sind meisten sehr schön gestaltet, sondern auch die Hardware kann sich sehen lassen und sucht vor allem bei der qualitativen guten Verarbeitung seines gleichen. Da ich früher mal mit OSx86 in der Version 10.4.8 unterwegs war, fiel mir der Umstieg nicht schwer, es ging alles wie von Hand und meine Begeisterung über die neuen Funktionen, die Schnelligkeit und viele andere Kleinigkeiten, riss einfach nicht ab. Am genialsten finde ich immer noch: Die “Keksdose” ist flüsterleise, selbst bei voller Last (100% CPU, 93° Grad) ist er (verglichen mit einem PC) kaum zuhören. Ich muss daran denken Backups zumachen, sprich die externe Festplatte einzuschalten. Ist übrigens eine Iomega Minimax Desktop mit 1TB im Design des Mac minis und dessen Lüfter ist hörbar lauter als der Mini selbst.

Ich könnte jetzt hier weiter schwärmen wie schön ich welche Programme finde, aber ich möchte eher mal erwähnen das es viele kleine nützliche Tools gibt die einfach unverzichtbar sind und die es so unter Windows entweder gar nicht gibt oder nur als Shareware oder in hässlich oder naja … Windows halt. Weiter gehts mit den Tastenkürzeln an die man sich schnell und gerne verwöhnt und wie ein bekloppte die Tasten prügelt, bis einem auffällt: “Shit, sitzt ja vor ‘ner Windowskiste.” Nicht unerwähnt lassen möchte ich das schöne und sanfte Schriftbild unter Mac OS X das Windows schlicht und einfach fehlt und schon deswegen die Benutztung einem nur (Augen)Schmerzen bereitet (aber auch dazu gibt es Abhilfe, Link zu dem Tool folgt). Kommen wir nochmal zu Backups. Time Machine ist so einfach und genial, besser geht es nicht und ich habe es schon 2 Mal erfolgreich nutzen können. Festplatte anschließen, als TM einstellen und dann das Backup laufen lassen. Das erste Mal dauert es natürlich lange, aber dann erstellt es stündlich ein Backup von veränderten Daten und dem eigenen Ordner (weiß es nicht genau hab nur mal die Datenmenge gesehen und das würde hinkommen bei mir).

Das Thema Viren ist auch durch gekaut, hier bleibt nur zu sagen das es eben weniger Mac-User als Windows-User gibt und somit die lieben Hacker eher Windows Viren herstellen.

Die Vorurteile man könne mit einem Mac nicht spielen und es gäbe kaum Programme sind mehr als veraltet, vor allem letzteres. Meiner Meinung nach herrscht bei dem Angebot an Windows Programmen deutliche Quantität, bei Mac OS X herrscht dahingegen eindeutige Qualität. Man muss halt ein wenig suchen, sei es un im Internet oder im neuen Mac App Store. Auch und gerade durch den Mac App Store kaufe ich dann mal eher ein Programm was mir gefällt. Dann gibt es da iLife. Ein Paket mit 5 super Programmen und das für nur 49 Euro (iLife bekommt man aber mit jedem Kauf eines Macs automatisch). So etwas findet man als Windows Variante definitiv nicht, jedenfalls nicht zu diesem Preis.

Als abschließendes Fazit bleibt mir eigentlich nur zusagen das es ein super Zusammenspiel aus guter Optik + guter Funktionalität. Das ganze wird abgerundet durch die vielen tollen Programme die es gibt, die vielen kleinen “Helferlein” und die verschiedensten Sachen die dem ganze die Krone aufsetzten und sich alles verdammt gut anfühlt. So gut das ich mich nun (nach dem iPad, das mir “zu wenig” ist) entschieden habe ein Macbook Air zukaufen, denn auch wenn ich unterwegs bin und in der c-base sitze will ich mich nicht mit Windows quälen oder erst wieder an Linux (das Gott weiß besser als Windows ist) gewöhnen. Dazu gibt es auch noch einen Artikel, vorab kann ich aber schon nach 1 Woche sagen: I love it.

Ich hoffe euch hat der Artikel gefallen, Änderungen wird es die Tage sicher geben, diese werde ich dann entsprechend markieren. Fragen & Komemntare erwünscht, Rechtschreibfehler dürft ihr mir auch sagen oder euer Haustier damit füttern.