Das war der Weihnachtsflashmob

Gestern war es soweit, bei fast schon winterlichem anmutendem Wetter fand in Berlin im Alexa, genauer gesagt zu Anfang im Alexa später dann davor.
Der Treffpunkt war der selbe wie der beim Freezeflashmob im Februar. Lyla die als lebender Christbaum herhalten musste war bereits “geschmückt” als ich angekommen bin.

Nach kurzer Begrüßung hat Basti über Megafon kurz erklärt wo und wie alles abläuft.

Dann gings los, wir haben uns verteilt und auf den lieben Weihnachtsmann gewartet. Der kam dann auch, samt wandelndem Baum. Es muss ein lustiges Bild gewesen sein: Mitten im Sommer sitzt da im Alexa ein Weihnachtsmann und es wird Oh Tannebaum gesungen. Alles schön, die Laune ist super und alles lacht. Dann kommt einer der Sicherheitsleute an, stellt sich hin und fordert uns auf raus zugehen, wir sollten dort weiter machen. Taten wir, gingen raus und machten weniger Meter vor dem Eingang weiter. Aber auch da passte es dem Herrn nicht, mit der Ansage dies wäre Privatgelände. Also weiter ging’s.

Gleich direkt auf der Mittelinsel der Straße. Da ging es dann ans Geschenke verteilen, die vorher mit gebracht wurden. Insgesamt dauerte das ganze so gute 20 Minuten. Den Film werd ich sicher kürzer halten, bei Vimeo gibt es vielleicht eine Uncut Version.

Ein schöner lustiger Mob, nur das Wetter hätte besser sein können dann wäre es noch witziger gekommen. Aber gut so musste der arme Björn nicht so schwitzen. Unverständlich bleibt mir warum wir rausgeschmissen wurden. Ist doch super Werbung für ein Einkaufszentrum und beim Zombiemob wo sogar noch “laute” Musik gespielt wurde hat’s keinen gestör.

Bei Vimeo ist es hochgeladen leider nicht HD weils zu groß war, bei YT kommt es später noch. Wenns denn mit dem Upload klappt rolleyes