 Watch (Updated)

15 Tage vor Weihnachten bzw. 4 Monate vor meinem Geburtstag habe ich mich selber beschenkt. Okay, zugegeben es war Zufall dass meine Apple Watch an diesem Tag ankam.

Das ich mir eine gekauft habe liegt an meinem Netzprovider o2, die haben diese nun seit diesen Monat auch im Angebot und das auch per Ratenzahlung. Da konnte ich nicht widerstehen und der Gesamtpreis ist kaum höher als der normale Preis.

Nachdem ich Dienstagabend per Twitter o2 fragte wann sie die Uhren verschicken, kurz danach kam auch schon die Mail von DHL und die Versandmail von o2 selbst. Praktischerweise hatte ich Spätschicht und ich konnte Mittwoch früh also mit der Nase am Fenster kleben und die DHL Botin stalken und neben bei die #Hashtagkonferenz von Jan Böhmermann auf Periscope schauen. Beim Entgegen nehmen des Pakets war ich etwas irritiert weil es unerwartet groß war. Ich hatte nicht dran gedacht dass die Uhr bzw das Armband natürlich der Länge nach in der Verpackung liegt. Dementsprechend ist das ganze in einer relativ langen Verpackung, die wiederrum in einem viel zu großem Karton ganz ohne Füllmaterial. Zum Glück alles heile.

Karton mit der Watch

Ausgepackt, glücklich bestaunt und ans Ladekabel gehängt und später mit etwas Akku zur Arbeit. Es ist übrigens die Sport Alu in schwarz, 42mm.

meine Watch

Donnerstag hielt sie recht lange, Freitag hab ich dann tagsüber weniger an der Uhr rumgespielt und so war der Akku um 19 Uhr (seit 10 Uhr vom Strom) noch zur Hälfte voll. Insgesamt also ausreichend um durch den (Arbeits)Tag zu kommen.

Auch sonst bin ich bisher ganz zufrieden mit der Apple Watch. Sie sorgt dafür dass ich während der Arbeit seltener bis nie mein iPhone aus der Tasche holen muss um nach Notifications zu schauen. Da auf Arbeit in der Halle Smartphoneverbot gilt ist das super und ich muss nichts aus der Hand legen. Ich kann Strava damit steuern und die Apple eigene Fitness Funktion habe ich auch schon getestet. Die Watch hat auch dafür gesorgt dass ich der Podcast App "Overcast" nochmal eine Chance gebe, da es von allen Podcasts Apps derzeit nur drei gibt (Overcast, Podcat und Downcast) die auch eine Watch App haben. Die von Podcat ist zu spartanisch und Overcast ist ja nun eh komplett kostenlos.

Tja was soll ich sonst noch dazu sagen. Alles weitere haben bisher andere schon gesagt. Vom Hype angesteckt wurde ich auch von Leitmedium der vor der Apple Watch die Pebble hatte und bei "Picknick am Wegesrand" davon erzählt. Solltet ihr in den USA sein, passt auf sonst fällt euch die Uhr in den Schacht so wie dem Roddi aus der Freakshow.

Ich bin zu frieden, werde mir noch das blaue Armband bestellen und sicher auch das ein oder andere Dock. So richtig entscheiden für ein Watchface kann ich mich nicht, derzeit hab ich das hier:

Modular in Grün

Nachtrag nach einer Woche mit der Watch:

Vorallem der Akku hält überraschend gut. Ich verlasse morgens um 5 Uhr das Haus mit 100%, benutze Workout während ich auf dem Fahrrad bin und komme mit etwa 40-30% Akku gegen 15 Uhr wieder nach Hause, habe auf dem Rückweg wieder Workout benutzt und hänge die Uhr meist so 17-18 Uhr an den Strom und lade sie am nächsten Morgen nochmal kurz wieder auf.

Hole ich mein Smartphone weniger aus der Hose? Ja. Das ist durchaus ein Vorteil dass man alles auf die Watch bekommt. Hinzu kommt wie gesagt auch die Musik Steuerung. Auch zum Einchecken bei 4square/Swarm nutze ich die Watch App (von Checkie). Kurze Replies auf Tweets oder Nachrichten beantworte ich über die Sprachfunktion. WhatsApp Nachrichten beantworten geht übrigens auch, obwohl es keine App ansich gibt. Instapaper liest die gespeicherten Artikel vor (abgespielt wird es über das iPhone).

Großartig finde ich die Tappic Engine. Man spürt genau wenn die Uhr was von einem will und wecken lasse ich mich davon auch. Ich werde relativ schnell von leiser Musik oder eben dem Antippen der Uhr wach.

Dass es die Uhrzeit nicht permanent anzeigt, wie zum Beispiel die Pebble, stört mich nicht da durch Arm heben/bewegen das Display ja aktiviert wird oder durch einen simplen Tap aufs Display.
Gut finde ich auch dass Notifications auf dem iPhone verschwinden wenn man sie auf der Watch löscht.

Achja: Overcast benutze ich nun auch seit ein paar Tagen und finde es doch besser als erwartet.